Quintessenz Polyvagal-Theorie und Körper

-

Ein fortlaufendes Experimental- und Praxissymposium für Körpertherapeutische Heilberufe

Quintessenz
Polyvagal-Theorie und Körper

Ein fortlaufendes Experimental- und Praxissymposium für
Körpertherapeutische Heilberufe


Das Symposium dient als interdisziplinäres und hybrides Experimentierfeld um mit den Inhalten der Polyvagal-Theorie neue Ansätze des körpertherapeutischen Arbeitens zu gestalten. Nach einer Einführung in das jeweilige Thema aus poyvagaler Sicht werden Arbeitsgruppen im Sinne eines Thinktanks mit praktischen und diskursiven Anteilen gebildet.
Die daraus gewonnen Erfahrungen werden am Ende des jeweiligen Symposiums mit allen Teilnehmenden zusammengetragen und ausgewertet. Eine breitgefächerte Beteiligung aus unterschiedlichen Richtungen, wie z.B. aus der Manuellen Therapie, der Sporttherapie, der Osteopathie/Cranio-Sakraler-Therapie, der chinesischen und vedischen Medizin, der Atemtherapie, den Reflextherapien, der Sympathikustherapie usw. ist deshalb sehr willkommen.

Das Weiterbildungsmodul ist so angelegt, dass sowohl Schüler: innen, Student: innen (kostenfrei), als auch erfahrene Therapeuten sich auf Augenhöhe begegnen, sich miteinander austauschen und Erfahrungen sammeln.

Die Polyvagal-Theorie ist keine neue Therapieform, sondern ein Modell, das die Quintessenz und die Grundlage jedes Verhaltens, der Emotionen, der Körperspannung, der mentalen Verfassung, usw. ist.
Ein fluides, trainiertes autonomes Nervensystem ist die Grundlage für eine gute Regulationsfähigkeit im viszeralen, muskulären, skelettären und dem metabolischen System. Mit diesem Ansatz der PVT kann gerade die Körpertherapie einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung und Gesundung leisten.
Neben der funktionalen Ebene geht es in der Polyvagal-Theorie immer auch um Beziehungsebene und Sicherheit. Neurozeption, Co-Regulation, das System der sozialen Interaktion und das Wissen um die Hierarchie des ANS spielen dabei immer eine Rolle, dies ist sowohl der Therapeutenregulation als auch der Patientenregulation dienlich.

Für alle Teilnehmer steht deshalb ein Webinar mit Deb Dana über die Grundlagen der Polyvagal-Theorie zur Verfügung. Damit haben alle Teilnehmer: innen eine Grundbasis des Verstehens und des Wordings.

Mögliche Themen:
- Chronische Verspannungen und Schmerz
- Schmerzpatient: innen und dann?
- Heilungsverzögerungen und das ANS-Spiel.
- Wirbelsäule – Bandscheiben – Skoliose
- Kiefer - Atlas - und der Rest
- Kinder – Sensomotorik – Entwicklung – Spiel


Initiiert durch:
Polyvagal Gesellschaft e.V.

Moderation:
Michael Diemer

Ort:
Kybalion Schule
Nordring 9
91438 Bad Windsheim

Anmeldung über:
info@kybalion.info
Kennwort: polyvagal

Ansprechpartner:innen
Michael Diemer – md@polyvagal-gesellschaft.org
Oliver Zauritz (vor Ort)

Buchung und Büro:
Nelly Kulas und Christine Reuther (Telefon: 09841 4153)

Unkostenbeitrag:
35 € (für Schüler:innen, Student:innen kostenlos)
Es wird gebeten, den Betrag am Anfang bar mitzubringen. Quittungen gibt es dann direkt.
Der Betrag beinhaltet das Webinar und eine einfache Pausenverpflegung.

Zeit:
29.11.2024 Freitag 14:00 bis ca. 18:00
30.11.2024 Samstag 9:30 bis ca. 17:00

Es gibt eine Liste von Ferienwohnungen.
Außerdem gibt es die Möglichkeit mit Isomatte und Schlafsack in der Schule zu übernachten.

Thema 1:
Chronische Verspannungen und Schmerz

Ort: Kybalion Schule, Nordring 9, 91438 Bad Windsheim

Zurück

Zum Seminar Quintessenz Polyvagal-Theorie und Körper anmelden












Der Rücktritt von der Seminaranmeldung ist bis zu vier Wochen vor Beginn des Seminares ohne eine Kostenverpflichtung möglich. Nach diesem Zeitpunkt ist der kostenfreie Rücktritt von der Anmeldung nur möglich, wenn Sie einen neuen Teilnehmer für Ihren Seminarplatz finden. Eine reguläre Kündigung während dem Seminar ist mit einer Frist von 3 Kalendermonaten möglich.

Die Bestimmung zum Rücktritt von der Seminarbuchung habe ich zur Kenntnis genommen.

Bitte addieren Sie 5 und 3.