Stress-Resilienz

EMPOWERMENT – STRESS UND BURNOUTPRÄVENTION

Familie, Beruf und die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse unter einen Nenner zu bringen, ist die größte Herausforderung der heutigen Zeit. Um diese meistern zu können, ist es wichtig, Wege des Umgangs damit zu finden.

Das Leben an sich ist der größte Herausforderer und auch Lehrmeister. Um den Ansprüchen gewachsen zu sein, gilt es jedoch, wieder differenzierter, fokussierter und körperorientierter die Momente des Lebens zu betrachten und Möglichkeiten an die Hand zu bekommen, damit umzugehen. Dabei sind die Schulung von Präsenz und Kernkompetenzen, wie z.B. die Abgrenzungsfähigkeit, von großer Bedeutung.

Das EMPOWERMENT-Programm bringt die Schule der Achtsamkeit mit der Ausbildung von Kernkompetenzen und grundlegenden nervensystemischen Fähigkeiten zusammen.

Das Programm ist in drei Teilen aufgebaut. Erstens die Schulung der Achtsamkeit, zweitens, mit diesen Fähigkeiten die Schulung von Kernkompetenzen und drittens die Integration.

Dieses Programm ist für Menschen entwickelt die eine Möglichkeit suchen, alltagsintegrative Achtsamkeit zu üben.

21 Schritte begleiten den Praktizierenden dabei, durch einfache und wirksame Übungen im Alltag grundlegende Fähigkeiten der achtsamen Lebensführung zu entwickeln.

Das Training ist bewusst auf die Dauer eines Jahres angelegt, um so die Zeit zur Verfügung zu stellen, die es braucht, um achtsame Prozesse selbstverständlich im Alltag umzusetzen.

Der Zeitaufwand ist überschaubar. Alle 2-3 Wochen ist ein Treffen angesetzt, um die Erfahrungen zu erheben, ein neues Modul kennenzulernen und zu besprechen, wie dies im Alltag geübt werden kann.

Das Üben im Alltag begleitet ein individuell geführtes Notizbuch, eine online organisierte Betreuung und auf Wunsch auch persönliche Coachingtermine.

EMPOWERMENT – Curriculum

Erster Teil – Schulung der Achtsamkeit

01       „Der berühmte erste Schritt“

  • Grundlagen zu Stress, Burnout und Achtsamkeit
  • Schulung der Körperwahrnehmung und der Sensomotorik
  • Achtsamkeitsübungen

02       „Präsenz ­­– das Hier und Jetzt“

  • „Vergegenwärtigung“ des Augenblickes
  • Die Kunst im Hier und Jetzt zu sein
  • Fokussierung im Raum-Zeit-Fenster

03       „Das rechte Maß“

  • Kunst der Abgrenzung
  • Ladungen des Nervensystems
  • Eustress

04       „Bewertungsmuster filtern“

  • „Housekeeping”
  • Erkennen und Verortung der Bewertungssysteme
  • Kartografierung der inneren Stimmen

05       „Nichtidentifikation“

  • Wahrnehmung: Gefühl, Emotion und Gedanken
  • Erkennen und körperliche Verortung des inneren Beobachters
  • Übung des „liquid brain“

06       „Befreiung aus den Mustern“

  • Zusammenhänge von inneren Stimmen und Bewertungsmustern erkennen
  • Lösung durch Annehmen

07       „Gesunder Stress“

  • Definition des individuellen „Stressfensters“
  • Über- bzw. Unterfokussierung

08       „Sortieren, Etikettieren, Benennen“

  • Ordnung schaffen durch Benennen und Etikettieren
  • Dokumentation des individuellen Ordnungsschemas
  • Erregungszustände und innere Landschaften

09      „Entschleunigung“

  • Fähigkeit, bewusst aus dem Strom des Alltags ein- oder auszusteigen
  • Wahrnehmung der eigenen Geschwindigkeit
  • Prioritäten setzen

10      „1. Etappenziel“

  • Standortbestimmung
  • Integrationsübungen des ersten Teils

Zweiter Teil – Schulung von Kernkompetenzen

11      „Nein“

  • „Nein“ als Ressource
  • Abgrenzung oder Ablehnung

12      „Abgrenzung“

  • Grenzen wahrnehmen
  • Eigener Raum

13      „Nähe – Distanz“

  • Körperorientierte Distanzsteuerung
  • Eigener Distanzbedarf

14      „Aufmerksamkeitssteuerung“

  • Übersteigerte Aufmerksamkeit
  • Hypervigilität

15      „Selbstermächtigung 1“

16      „Selbstermächtigung 2“

  • Macht/Ohnmacht – inkl. der Selbsteinschätzung
  • Der innere geschützte Raum

17      „Resonanzen“

  • Resonanz-Reaktionsmuster
  • Selbsterkenntnis – Ich und der Andere
  • Innere Reaktionsketten

18      „Diving”

  • Definition des „inneren Kerns”
  • Schulung der Zentrierungsfähigkeit
  • Abtauchen – Wahrnehmen – Auftauchen

Dritter Teil – Integration

19      „Integration 1“

20      „Integration 2“

  • Integration des achtsamen Bewusstseins in den Alltag
  • Vernetzung der Themen
  • Individuelles Arbeiten an verschiedenen Themen

21      „Reflexion“

  • Abschluss des Kurses
  • Summary
  • Verabschiedung

Ort:
Praxis Mingmen
Goethestr. 28
80336 München

Aktuelle Kurstermine
21.01.2020 (Dienstag)